Artist Statement

Lena Wunderlichs künstlerische Arbeit ist geprägt von Gedankenkonzepten des Konstruktivismus. Ihre Schmuckobjekte orientieren sich in ihrem Design an der Vorstellung von Entwicklungswegen, die sich von der Eindimensionalität in die Mehrdimensionalität bewegen. Ihre Kunst organisiert sich in Analogie zur Wahrnehmung unserer Zeit, die geprägt ist von der Forderung nach Flexibilität und Verfügbarkeit. Das menschliche Bedürfnis nach Sicherheit fordert eine unbeugsame Standhaftigkeit in den multifaktoriellen Wirkzusammenhängen. Orientiert an dieser Polarität organisiert sich die Schmuckkunst ihrer Artefakte. Sie symbolisieren die Vielschichtigkeit im Menschen und zeigen sich als beseelte Stellvertreter ihrer Träger. Die minimalistische GestaltungsArt zielt ab auf die Fokussierung von Selbstverständnis und Schönheit.

Die Schmuckobjekte verwirklichen ein bewusst gewähltes Understatement bei einer hohen Wertigkeit von Material und Handwerkskunst.

About

Artist Statement Biography Awards Exhibitions